KARTOFFEL-MÖHREN-SUPPE

________________________________________

Rezept für 4 grosse oder 8 normale Portionen

 

 

  • 1 KG Kartoffeln

  • 1 KG Möhren

  • ca. 300 ML Gemüsebrühe - oder Instant Brühe ca. 2 EL

  • 3 sehr grosse Zwiebeln

  • 4 EL Rapsöl zum Anschwitzen

  • Pfeffer aus der Mühle

  • Meersalz aus der Mühle

  • 2 EL Mehl

  • 40 G gefrostete Petersilie ca. 4 gehäufte EL

  • Geräucherte Bratwurst

 

 

Ein vollkommen unspektakuläres Rezept, welches aber jedes Jahr den Sprung in die Liste der Lieblingsrezepte schafft. Es ist so unglaublich lecker und vielseitig - sie können zu den Zwiebeln mageren Speck mit andünsten, die Suppe kann vegetarisch mit gebratenem Tofu oder veredelt mit Krabben-, Garnelen- oder Krebsfleisch genossen werden. Die klassische Version wird mit einer sehr guten, geräucherten Bratwurst direkt vom Metzger serviert.

 

Beginnen wir mit der Fleißarbeit.

 

Zwiebeln schälen, hälfteln und in Scheiben schneiden. Möhren schälen (bitte dünn schälen) und in fingerdicke Stücke schneiden, ebenso die Kartoffeln dünn schälen und vierteln.

 

In einem großen Topf (ich nehme bei dieser Menge unseren 5L Topf) das Öl heiß werden lassen und die Zwiebeln 2-3 Minuten sehr gut andünsten. Nun die vorbereiteten Kartoffeln und Möhren hinzugeben und ca. 1 Minute mitdünsten lassen. Auf mittlere Hitze reduzieren und nun 2 EL Mehl hinzustreuen, alles gut vermengen und 5 Minuten mitdünsten lassen - mit Wasser auffüllen bis der Topfinhalt gut bedeckt ist, Gemüsebrühe hinzufügen und alles bei leicht geöffnetem Deckel ca. 20 Minuten köcheln lassen. Die Kartoffeln und die Möhren dürfen gerne gar, bis noch einen Hauch bissfest sein - auf gar keinen Fall sollten sie eine matschig verkochte Konsistenz haben, dies sorgt für einen faden Geschmack und zerstört Vitamine.

 

Die Suppe von der Kochzeile nehmen und mit einem Zauberstab direkt im Topf prürieren - achten Sie bitte darauf, keine Suppenspritzer abzubekommen, der Topfinhalt ist wirklich sehr heiß. Nach dem Pürieren großzügig mit Salz und Pfeffer würzen, die Petersilie hinzufügen und nochmals kurz durchpürieren.

 

Die Würstchen hinzufügen und in der Suppe warm ziehen lassen und anschließend servieren. Bei den Varianten mit vorbereitetem Fisch bzw. Tofu, diese Zutaten nachdem die Suppe in die Suppenschalen gefüllt wurde, in der Mitte der Schalen drapieren und sofort servieren.

 

Hierzu ein Bier oder ein säurearmer, muskulöser Weisswein - Wasser geht natürlich auch!

 

Bon appetit.

 

TIP - Dünsten Sie 2 normalgroße Knoblauchzehen mit an, dies sorgt nach dem Koch- und Püriervorgang für eine wunderbare Geschmacksnote.

TIP - Lassen Sie die Suppe abkühlen und erhitzen Sie sie am nächsten Tag ohne Hektik in aller Ruhe - jetzt schmeckt sie am allerbesten!

 

WEINEMPFEHLUNG

WEINEMPFEHLUNG