EINTOPF MIT DUNKELBIER, RINDFLEISCH, ROSENKOHL & BLÄTTERTEIG

___________________________

Rezept für 4 grosse Portionen

  • 600 G Rindfleisch 

  • Butterschmalz

  • Tomatenmark 1 halbe Tube

  • 2 große Zwiebeln

  • 3 Knoblauchzehen

  • 2 Stangen Staudensellerie

  • 3 große Karotten

  • 2 große Pastinaken

  • 8 Kartoffeln normaler Größe

  • 16 Stück Rosenkohl

  • 1 Sträuschen frischer Thymian

  • Salz aus der Mühle

  • Pfeffer aus der Mühle

  • Blätterteig aus dem Kühlregal

  • 1 Eigelb

  • 1 Becher Schmand

  • 800 ML Rinderfond

  • 500 ML Hefeweizen dunkel

 

 

Ich liebe gute Eintöpfe, und dieser hier ist besonders schmackhaft Dank des Dunkelbieres und des frischen Thymians. Wenn Sie unsicher sind wie viel Thymian verwendet werden soll, starten Sie vorab mit weniger und schmecken Sie nach 2 Stunden noch einmal ab, nachwürzen können Sie mit diesem hocharomatischen, mediterranen Kraut immer noch. Verwenden Sie zu viel davon, wird der Eintopf in Verbindung mit dem Hopfen und dem Malz im Bier eine leichte Bitternote im Abgang haben, was aber durchaus nicht unangenehm sein muss.

Starten wir mit den Vorarbeiten: das Rindfleisch in mundgerechte Stücke schneiden, Zwiebeln & Knoblauch schälen und würfeln, den Staudensellerie waschen und in Scheiben schneiden. In einer ofenfesten Kasserolle mit Deckel gut 2 EL Butterschmalz kräftig erhitzen und zuerst das Fleisch gut anbraten, danach die Zwiebeln, Sellerie und Tomatenmark hinzufügen und ebenfalls mit anbraten, zum Schluss den Knoblauch hinzugeben und die Temperatur senken. Nun befüllen wir die Kasserolle mit dem Fond und der Flasche Dunkelbier, salzen und pfeffern mäßig und lassen den Eintopf bei kleiner Temperatur und mit geschlossenem Deckel 2 Stunden köcheln. Hin und wieder umrühren damit sich nichts am Topfboden ansetzen kann.

Nun können der Rosenkohl geputzt und von den äußeren Blättern befreit, die Möhren geschält und in Scheiben geschnitten, die Pastinaken und die Kartoffeln geschält und in kleine Würfel verarbeitet werden. Den Thymian bitte unter fließendem Wasser kurz abspülen und die Blätter von den Zweigen gegen die Wuchsrichtung sachte abstreifen. Thymian würzt sehr intensiv, das merken Sie sofort wenn Sie ihn fein hacken oder im Mörser kurz fein reiben. Nach ca. 1 Stunde den Rosenkohl, Möhren, Pastinaken und Kartoffeln zusammen mit dem Thymian in die Kasserolle geben und den Eintopf zu Ende köcheln lassen. 

Das Eigelb mit ein wenig Wasser zu einer geschmeidigen Masse verrühren und den Blätterteig aus der Kühlung nehmen (wenn sie gefrorenen Blätterteig verwenden, diesen natürlich vorher auftauen lassen), den Backofen bei Ober/Unterhitze auf 200° vorheizen. 

 

Nun den Eintop von der Kochstelle nehmen, mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken und entweder in eine große, ofenbeständige Auflaufform umfüllen oder in der Kasserolle belassen. Nun wird die Kasserolle mit einem Blätterteig-Dach gut verschlossen und mit der Eigelbmischung bestrichen - gerne ein paar Zweige Thymian obendrauf legen und ab damit in den Ofen und auf mittlerer Schiene für ca. 30 Minuten backen, bis der Blätterteig schön knusprig und goldgelb aussieht. Die Kasserolle mit ihrer herrlich duftenden Haube aus Blätterteig auf einer feuerfesten Unterlage auf den Tisch stellen und mit Ihren Gästen einen köstlichen Eintopf genießen - reichen Sie Schmand dazu.

Bon appetit.

TIP - Hierzu passt natürlich ein guter Rotwein oder ein gut gekühltes Bier.

TIP - Der Deckel aus Blätterteig wird sich aufgrund seines Eigengewichtes natürlich absenken und auf der Masse im Topfinneren aufliegen. Dies macht gar nichts weil der Teig beim Backen wunderbar aufgehen wird, achten Sie nur darauf das Gefäß zum Überbacken gut zu befüllen, damit der Teig nicht zu sehr absackt.

WEINEMPFEHLUNG