GAZPACHO AUS

GURKEN & GRÜNER PAPRIKA

_____________________

Rezept für 4 Portionen

 

 

  • 2 grüne Tomaten

  • 3 Salatgurken

  • 3 große, grüne Paprikaschoten

  • 1 große, rote Zwiebel

  • 1 handvoll Petersilie - frisch oder gefrostet

  • 1 handvoll Basilikum - frisch oder gefrostet

  • 4 Knoblauchzehen - je nach Geschmack gerne mehr

  • 1 kleines Baguette - hier den Rand bitte entfernen, es wird nur das Brotinnere gebraucht. Die Menge des Brotes entscheidet über die Sämigkeit der Gazpacho.

  • Balsamico-Essig weiß - je nach Konsistenz und Geschmack ca. 4 EL

  • Olivenöl - je nach Geschmack ca. 4 - 6 EL

  • Pfeffer aus der Mühle

  • Salz aus der Mühle

  • Ein paar Kirschtomaten, Schafskäse und jeweils 1 rote & gelbe Paprikaschote zum garnieren

 

 

Gazpacho - eines meiner liebsten Speisenrezepte im Sommer, sehr vielfältig und unglaublich erfrischend. Achten sie bei der Herstellung auf gute Zutaten, dies ist eigentlich das Geheimnis einer guten Gazpacho, die nach Belieben variiert werden kann.

 

Zuerst brauchen sie einen sehr guten Mixer, dass erleichtert die Arbeit ungemein. Das Gemüse waschen, schälen und in grobe Stücke zerteilen, ebenso die Zwiebel, den Knoblauch und die Kräuter schälen bzw. waschen und kleinschneiden. Das Baguette von der Kruste befreien und das weiße, weiche Brotinnere ebenfalls in grobe Stücke zerteilen.

Nun kommt der Mixer zum Einsatz. Gurken, Paprika, Tomaten, Zwiebeln und Kräuter nach und nach sehr fein pürieren, die Brotstücke hinzugeben. Sollte das Fassungsvermögen des Mixers nicht ausreichen, die pürierte Flüssigkeit einfach zur Hälfte in eine grosse Glasschüssel umfüllen. Nachdem das Brot ein wenig einweichen konnte, das Öl und den Essig hinzugeben (erst einmal weniger Essig, abschmecken können Sie später noch) und alles sehr fein pürieren, so dass wir eine sämige Masse bekommen. Nun den Inhalt des Mixers zur vorher abgeschöpften Menge in die Glasschüssel geben und alles gut miteinander mischen. Entscheiden Sie ob Ihnen die Konsistenz der Kaltsuppe zusagt, ist sie zu sämig ist, arbeiten Sie mit Wasser nach. Mit Salz und Pfeffer abschmecken (hier mit dem Pfeffer erst einmal zurückhaltend sein, denn Pfeffer schärft beim Durchziehen der Suppe stark nach), eine handvoll Eiswürfel hinzufügen und ab damit für ein paar Stunden in die Kühlung.

Vor dem Servieren gerne mit gekrümeltem Schafskäse, kleingeschnittenen Paprika- und Tomatenstücken servieren, dazu geröstetes Baguette reichen. Hierzu passt hervorragend ein gut gekühlter leichter Sommerwein, gerne ein Sauvignon blanc, Riesling oder Weissburgunder.

Bon appetit.

WEINEMPFEHLUNG