GEFLÜGELTOPF MIT OLIVEN

KARTOFFELN & KNOBLAUCH

______________________________

Rezept für 4 hungrige Portionen

 

 

  • 1 großes Hähnchen oder 4 große Geflügelteile

  • 800 G Kartoffeln festkochend

  • 6 Scheiben durchwachsenen Speck

  • 300 G Kirschtomaten

  • 150 G schwarze Oliven entsteint

  • 6 Schalotten (je nach Größe)

  • 4 große Knoblauchzehen

  • 200 ML Gemüsebrühe oder Fond

  • 2 Lorbeerblätter

  • 3 Zweige frischer Thymian

  • 3 Zweige frischer Oregano

  • 2 Zweige frischer Rosmarin

  • 1/2 TL Estragon getrocknet

  • Meersalz aus der Mühle

  • Pfeffer aus der Mühle

  • Rapsöl zum braten der Geflügelteile

  • Olivenöl

 

 

Ein Lieblingsgericht aus der Küche meiner Schwester - fix gezaubert, schnell verputzt in Menge und Art der Zutaten sehr flexibel. Man kann sich beim Bauern ein großes Hähnchen (etwa 1,2 KG) besorgen oder auch gerne 4 große  schon ausgelöste Hähnchenteile nehmen.

Beginnen wir mit der Fleißarbeit: Kartoffeln schälen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Tomaten waschen und halbieren, Schalotten schälen und halbieren, Knoblauchzehen einfach nur zerquetschen und den Speck in mundgerechte Stücke zerteilen - ich schneide die Speckscheibe schräg in dünnere Stifte. Die frischen Kräuter unter fließendem Wasser abbrausen, gut abschütteln und die Blätter grob abstreifen.

Den Backofen auf Ober-/Unterhitze 200° vorheizen.

In ein wenig Rapsöl werden die Hähnchenteile kurz von beiden Seiten gut angebraten - diese Röstaromen sind wichtig für den sensationellen Geschmack des fertigen Geflügeltopfes. Fleisch aus der Pfanne nehmen und in einen Bräter legen - wenn Sie keinen Bräter haben nehmen Sie einfach eine große ,Auflaufform die später im Backofen mit Alufolie abgedeckt wird. Nun in der noch heißen Pfanne Schalotten, Speck, Kartoffeln, Tomaten, Oliven & Knoblauch anbraten, salzen & pfeffern und den gesamten Pfanneninhalt (auch eventuellen Bodensatz) zu den Hähnchenteilen in den Bräter geben. Brühe angießen, Kräuter hinzugeben und 40 bis 45 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen schmoren lassen. Ich verschließe den Bräter mit einem Deckel und gebe noch 1 EL gutes Olivenöl hinzu.

 

Bon appetit.

TIP - Anstatt der Gemüsebrühe kann natürlich auch echte Hühnerbrühe genommen werden, für einen kräftigen Geschmack nehme ich sehr gerne Kalbs- oder Rinderfond.

TIP - Sollten keine frischen Kräuter zur Hand sein, erfüllen natürlich auch getrocknete, mediterrane Kräuter ihren Zweck.

 

WEINEMPFEHLUNG

WEINEMPFEHLUNG