HACKFLEISCH ROTWEINMOUSSE

____________________

Rezept für 4 Personen

 

 

  • 600 G Rindergehacktes von einem guten Metzger oder Bioqualität

  • 500 G Spaghetti, Paccheri oder Conchiglione

  • 500 ML Rotwein - einen kräftigen Sangiovese, Tempranillo oder Shiraz

  • 400 G Kalbsfond

  • 4 rote Zwiebeln

  • 50 G mageren Speck

  • 1 Messerspitze Butterschmalz

  • 1 bis 2 frische Knoblauchzehen

  • Tomatenmark eine halbe Tube

  • 6 reife mittelgrosse Tomaten oder passierte Tomaten mit Fruchtfleisch

  • Champignons - eine Handvoll und frisch

  • Creme Fraiche

  • 1 wirklich kleines Stück Bitterschokolade

  • Meersalz aus der Mühle

  • Pfeffer aus der Mühle

  • Kräuter: Thymian und Majoran, ein Hauch Rosmarin und ein wenig Estragon

  • Wer als Toping Käse mag: Parmesan, Pecorino oder echter, griechischer Schafskäse

 

 

Kleingehackte Zwiebeln und Speck in einer heißen, beschichteten Pfanne mit so wenig Fett wie möglich kräftig anbraten, Tomatenmark hinzugeben, Hackfleisch hinzufügen und beides kräftig mitbraten, eventueller Bodensatz ist erwünscht, dies erzeugt tolle Röstnoten. Mit Fond ablöschen, Tomaten (alles kleingeschnitten und die Tomaten mit Fruchtfleisch) hinzugeben und alles gut miteinander verbinden, besonders das Tomatenmark sollte vollständig emulgiert sein.

 

Nun den restlichen Fond angießen und alles aufköcheln lassen, die Hälfte des Rotwein dazugeben und alles etwa 20 Minuten ohne Deckel bei kleiner Flamme einreduzieren lassen, darauf achten das die Temperatur nicht zu hoch eingestellt ist.

 

Den kleingehackten Knoblauch, die kleingehackten Kräuter, wenig Pfeffer und mäßig Salz  hinzugeben und die ganze Mischung mit jetzt geschlossenem Deckel noch ca. 1 ½ bis 2 Stunden sehr leicht sieden lassen - regelmäßig umrühren und nach und nach den restlichen Rotwein hinzufügen. Durch den geschlossenen Deckel sollte die Mousse nicht weiter einreduzieren, wer es flüssiger mag sollte einfach mit Wasser oder Rotwein nacharbeiten.

 

Zum Schluss ein wenig Schokolade hinzugeben, Salz und Pfeffer nochmals abschmecken und die Hackfleisch-Mousse mit einem Stück Butter oder einem großen Klecks Creme Fraiche veredeln und genießen.

 

Die Hackfleisch-Mousse schmeckt noch besser, wenn einen Tag ruhen durfte.

Bon appetit.

 

TIP - Sossen mit Rotwein benötigen immer ein Stück dunkle Schokolade, die Kombination ist einfach unschlagbar und verleiht dem Gericht eine ungeheure Tiefe.

TIP - Besonders würzig und rough ist die Kombination mit ein wenig Wildfond.

TIP - Majoran (auch Wurstkraut genannt) ist der winterliche Bruder des Oregano und passt mit seiner erdigen, leicht süsslichen Note sehr gut zu kräftigen Fleischgerichten. Das Kraut regt die Fettverdauung an und duftet frisch noch feiner und intensiver als Oregano - nicht zu verwechseln mit "Wilder Majoran".

TIP - Estragon ist ein Lieblingskraut von mir, duftet herrlich süßlich-herb, erinnert an Süssholz & Anis und frisch gemahlenem Pfeffer. In Verbindung mit frischem Thymian ein Traum für jedes Gericht mit rotem Fleisch.

TIP - Parmesan wird aus Kuhmilch und Pecorino aus Schafsmilch hergestellt.

TIP - Ein Klecks Creme Fraiche gehört einfach dazu.

 

WEINEMPFEHLUNG

WEINEMPFEHLUNG

WEINEMPFEHLUNG

F3EE5505-1324-49EA-8CF7-7035FE63DA9F 2.J
E8022A87-D38E-4C85-A829-35A61BE9B1BD 2.J