OMELETTE A´LA LORENZ

________________________________

Rezept ergibt 3 hungrige Portionen

 

 

  • 6 Eier Größe L

  • Butter

  • 6 Blätter frischer Bärlauch mit Stengel

  • Kräuter - Thymian, Oregano, Basilikum, Petersilie, gerne aus dem Froster oder frisch

  • Meersalz aus der Mühle

  • Pfeffer aus der Mühle

  • Käse - gerne ein kräftiger Camenbert oder ein würziger Schafskäse

  • 1 große Möhre

  • 1 Zitrone in Bioqualität - hier wird nur die Schale verwendet

 

 

Ich liebe dieses Rezept, denn es ist unglaublich wandelbar. Nehmen Sie einfach an Kräutern was noch zur Hand ist, alle Käsesorten können verwendet werden und die Menge variiert nach Geschmack.

 

Die Kräuter (falls frisch und nicht aus dem Froster) und den Bärlauch (komplett mit Stengel) waschen und kleinschneiden, ebenso die Möhre schälen und in längliche Stifte schneiden. Die Zitrone waschen, auspressen (den Zitronensaft beiseite stellen und z.B.für andere Speisen verwenden) und die ausgepresste Schale in kleine Würfel schneiden.

 

Den Camenbert in Scheiben bzw. den Schafskäse in Würfel schneiden.

 

In einer beschichteten Pfanne ein kleines Stück Butter zum Schmelzen bringen - unbedingt darauf achten, dass die Pfanne auf kleiner Hitze gehalten wird - bei meinem Induktionsherd ist dies die Stufe 4 - 5 von 14. Die Eier in einem Gefäß kräftig mit viel Schwung aufschlagen, salzen, pfeffern und nun sehr kräftig aufschlagen bis sich leichte Schaumkronen an der Oberfläche bilden. Je mehr Luft unter die Eimasse geschlagen wird, umso fluffiger wird später das Omelette.

 

Nun die Kräuter inklusive Zitrone unterrühren und die Masse in die Pfanne geben. Die Möhrenstifte und den Käse leicht in die Eimasse eindrücken und bei kleiner Hitze!! und bei geschlossenem Deckel für ca. 15 Minuten stocken lassen. 

 

Wichtig ist es, von der Innenseite des Deckels regelmässig das Schwitzwasser abzuwischen, da ansonsten das Omelette verwässert. Fertig ist das Omelette wenn die Oberfläche schön fest ist. Nun mit einem Pfannenwender rundherum das Omelette vom Pfannenboden lösen und mit ein wenig Fingerspitzengefühl vorsichtig auf einen, am besten vorgeheizten, Teller gleiten lassen.

 

Bon appetit.

 

TIP - hierzu passt am besten frisches, gröstetes Lieblingsbrot.

TIP - die Zitronenstückchen können auch erst später auf dem fertigen Omelette verstreut werden.