PASTA MIT SCHINKEN,

GEMÜSE & CHAMPIGNONS

_______________________________________

Ein sehr individuelles und wandelbares Rezept

 

 

  • Spaghetti - mein Favorit De Cecco NO. 12

  • Rinderfond

  • Paprikaschote

  • Zucchini

  • Champignons

  • Knoblauch

  • Zwiebel

  • Tomaten

  • Schinken

  • Tomatenmark

  • Salz aus der Mühle

  • Pfeffer aus der Mühle

  • Kräuter - z.B. Petersilie, Basilikum, Oregano

  • Nudelwasser

 

 

Ein sehr leckeres Pasta-Gericht das sich sehr schnell zubereiten lässt. Sie haben noch ein paar Champignons, etwas Zucchini, Paprika, Tomaten, Salami oder ein paar Rosenkohl in der Kühlung? Dieses Rezept eignet sich perfekt zur Resteverwertung, und die Anzahl der vorhandenen Zutaten bestimmt letztlich die Menge der Sauce.

 

Sämtliche Gemüse waschen und in grobe Stücke schneiden. Speziell bei diesem Rezept habe ich zuerst die Zwiebeln, Champignons und die Zucchini in der Pfanne mit ein wenig Sonnenblumenöl gut anbräunen lassen, Tomaten, Paprika und Knoblauch hinzugeben und kurz mitdünsten lassen - der Knoblauch darf nicht anbrennen.

 

Nun den Rinderfond angießen und einreduzieren lassen, die Menge des Fonds richtet sich nach der Gemüsemenge in der Pfanne und nach dem eigenen Geschmack - Rinder-Fond gibt eine wunderbare Geschmacksgrundlage. Auch wenn nur noch ein wenig Fond vorhanden sein sollte, die restliche Flüssigkeit wird durch Nudelwasser ersetzt. Ein wenig Tomatenmark hinzugeben und alles gut vermählen, die kleingeschnittenen Kräuter hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und abschließend den in grobe Stücke geschnittenen Schinken hinzufügen und gut durchziehen lassen. Ein Stück Butter rundet diese köstliche Pastasauce, die zu meinen absoluten Lieblingsgerichten gehört, ab.

 

Bon appetit.

 

TIP - Dieses Gericht schmeckt wirklich jedes mal anders, da die Zutaten ständig variieren, zum veredeln eignen sich sehr gut gehackte Walnüsse oder geröstete Pinienkerne und natürlich geriebener Pecorino.

TIP - Diese Sauce bereite ich auch sehr gerne mit Rosenkohl zu, dieser sollte aber vorher kurz gekocht werden, damit er nicht zu al dente ist.

 

WEINEMPFEHLUNG