SPAGHETTI MIT KNOBLAUCH, CHAMPIGNONS & SPINAT

____________________________

Rezept für 2 hungrige Personen

  • 400 G Spaghetti - meine liebsten Pasta sind Spaghetti De Cecco No. 12

  • 2 große, frische Knoblauchzehen

  • 1 Handvoll braune Champignons

  • Frischen Spinat

  • Pfeffer aus der Mühle

  • Meersalz aus der Mühle

  • Olivenöl oder Butter

  • Kräuter aus dem Froster oder Garten

 

Die einfachsten Rezepte sind mitunter immer noch die Leckersten - besonders wenn die Zutaten von guter Qualität sind, man keine Lust hat lange in der Küche zu stehen und trotzdem ein vollwertiges Gericht auf dem Teller haben möchte.

Spaghetti in kochendem Salzwasser al Dente kochen, für dieses Gericht nehme ich auch sehr gerne Vollkornpasta. In der Zwischenzeit zwei Knoblauchzehen schälen, in kleine Würfel schneiden und noch einmal mit dem großen Messer gut durchhacken, Champignons putzen und in grobe Scheiben schneiden  (ohne Wasser nur mit Küchenkrepp oder einer Pilzbürste) und den Blattspinat wässern und in mundgerechte Portionen zerteilen.

Wenn selbstgezogene Kräuter genutzt werden, diese waschen und einfach nur klein schneiden, ich nutze gerne gefrostete Mischungen von frischen Kräutern aus dem Supermarkt.

Pilze, Spinat & Knoblauch in einer Pfanne auf kleiner Hitze mit einem guten Olivenöl oder Butter anschwitzen lassen und die gekochten und gut abgetropften Spaghetti hinzufügen - bitte halten Sie noch ein wenig Nudelwasser zurück, falls die Konsistenz doch zu trocken sein sollte. Nun die Kräuter hinzufügen und alles gut pfeffern und salzen, eventuell mit 1 - 2 EL Nudelwasser nacharbeiten. Hierbei unbedingt Pfeffer und Meersalz aus der Mühle gebrauchen - nichts ist besser als frisch gemahlener Pfeffer.

Servieren und mit einem guten Wein genießen!

Bon appetit.

 

TIP - Am aromatischsten sind Pfeffermischungen aus roten, grünen und schwarzen Pfefferkörnern oder Pfefferbeeren.

TIP - Champignons (generell Pilze) bitte niemals mit Wasser abbrausen, sie saugen sich ruck zuck mit dem feuchten Element voll und lassen sich so schlecht braten. Wenn Pilze starke Verschmutzungen aufweisen, einfach mit Küchenkrepp oder einer speziellen Pilzbürste abreiben.

WEINEMPFEHLUNG

WEINEMPFEHLUNG

IMG_0648.jpg