PILZ-RAGOUT MIT WHISKY,

CREME FRAICHE & ESTRAGON

______________________________

Rezept für 3-4 köstliche Portionen

 

  • 500 G Pilzmischung aus Shiitake-Pilze, Austernpilze, Enoki-Pilze, Kräuterseitlinge & Shiitake-Pilze

  • 4 Schalotten

  • 1 große oder 2 kleinere Knoblauchzehen

  • 250 ML Rinderfond

  • 100 ML Whisky

  • 1 EL Olivenöl

  • 1 EL Butter

  • 200 G Créme Frâiche

  • 1 wenig süsse Sahne

  • 1 Hauch Honig

  • 1 TL Thymian - frisch oder getrocknet

  • 1 TL Estragon - frisch oder getrocknet

  • Pfeffer aus der Mühle

  • Salz aus der Mühle

 

 

Dieses Pilzragout ist unglaublich lecker und passt als Solist sowohl zu gegrillten Kartoffeln, einem warmen Omelette, gerne zu leckerem Kartoffelpüree, als Füllung zu einem herzhaften Pfannkuchen und natürlich ganz hervorragend zu Lammkotelettes vom Grill. Bei der Wahl der Pilze hat die Kreativität einen sehr grosse Bandbreite, für mich persönlich müssen bei diesem Ragout auf jeden Fall Kräuterseitlinge, Austern-Pilze und Enoki-Pilze mit an Board sein, in der Steinpilz- und Pfifferlingzeit dürfe diese Köstlichkeiten natürlich auch nicht fehlen.

Beginnen wir mit den Vorarbeiten: Pilze putzen und längs in ca. 5 MM dicke Streifen schneiden - bei den zarten Enoki-Pilzen mit ihren langen Stielen und kleinen Köpfen erübrigt sich dies allerdings. Schalotten & Knoblauch schälen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden und sollten Sie frische Kräuter benutzen, diese waschen und vom Stengel zupfen. Pilze bitte niemals mit Wasser abgebrausen, sondern vorsichtig mit einem Küchenkrepp oder einer Pilzbürste reinigen.

Öl und Butter in eine beschichteten Pfanne geben und die Pilze zusammen mit den Schalotten etwa 5 Minuten bei kräftiger, jedoch nicht zu hoher Hitze anbraten lassen, bis sie Wasser ziehen und sich goldbraun verfärben. Nun den Knoblauch hinzufügen, ganz kurz mitdünsten lassen und mit dem Whisky ablöschen. Eventuellen Bratensatz vom Pfannenboden losrühren, den Fond angießen, Kräuter hinzufügen, pfeffern und weitere 5 Minuten bei offener Pfanne einköcheln lassen, bis sich die Flüssigkeit ein wenig einreduziert hat. Nun Créme Frâiche einrühren und das Pilz-Ragout weitere 3 - 5 Minuten sanft einköcheln lassen. Anschließend mit Sahne, Honig und Meersalz abschmecken, Fond und Whisky geben schon eine sehr würzige, salzige Note in dieses wunderbar duftende Ragout.

Ich habe mich bei diesem Ragout für den getorften Connemara Single Malt Irish Whiskey entschieden. Die rauchige Torfigkeit des Connemara verfeinert mit süssen Honignoten, Vanille und Anklängen von getrockneten Früchten passt sensationell gut zu den intensiven Geschmacksnoten der Pilze. Der Connemara ist übrigens der einzige Single Malt aus Irland, welcher getorft ist. Als ungetorfte Alternative kann ich den schottischen Auchentoshan Single Malt Scotch Whisky empfehlen, der sich mit seiner wunderbaren, milden Frische nach Zitrus, Kokos, Pfirsich & Vanille wunderbar mit den geschmacklichen Noten der Pilze vereinigt.

Bon appetit.

TIP - Wird dieses Ragout zu Lammkotelettes vom Grill genossen, würde ich zum Einkochen Lamm-Fond wählen.

TIP - Als Spirituose eignet sich auch ein guter Weinbrand.

TIP - Selbstverständlich ist dieses Gericht auch rein mit Champignons ein absoluter Hochgenuss.