STEINBUTT MIT KAPERN

IN PETERSILIENSOSSE

____________________

Rezept für 2 Personen

 

 

  • 2 Steinbutttranchen (Steaks) von je 350 G mit Haut

  • Rapsöl

  • Meersalz & frisch gemahlener Pfeffer

  • 400 ML Milch laktosefrei - hat eine angenehme Süsse durch Laktoseaufspaltung

  • 1 große Zwiebel

  • 8 Gewürznelken

  • 2 Lorbeerblätter

  • 40 G Butter

  • 3 EL Mehl

  • 2 EL kleine Kapern

  • 3 EL fein gehackte, frische Petersilie

  • Zitronen

 

 

Ich liebe dieses sehr köstliche Fischgericht, welches auch sehr gut mit vielen anderen Fischsorten funktioniert. Achten Sie bitte auf eine hohe Fischqualität, und gehen sie zu einem guten Fischhändler.

 

Backofen auf 230° Ober/Unterhitze vorheizen.

 

Die Fischsteaks von beiden Seiten mit Öl einreiben, mit Meersalz und Pfeffer würzen und in einer ofenfesten Form für 12 - 15 Minuten im Backofen braten lassen. Den Fisch dabei bitte auf die Hautseite legen.

 

Für die Sosse die Zwiebeln hälften und mit den Nelken spiecken. Die Lorbeerblätter in der Zwiebel fixieren, hierzu jede Zwiebelhälfte einmal einschneiden und das Lorbeerblatt in den Einschnitt stecken. Nun die Milch mit den Zwiebelhälften zum Kochen bringen und bei geringer Hitze ca. 7 Minuten ziehen lassen. Den Topf von der Kochstelle nehmen, und die Milch mit den Zwiebelhälften weitere 10 Minuten ohne Temperatur ziehen lassen - dann die Zwiebelhälften entfernen.

 

Butter in einem Topf schmelzen lassen und das Mehl unter Rühren kurz anschwitzen lassen, bis sich eine cremige Masse bildet. Nun langsam die heiße Milch hinzufügen und unter ständigem Rühren!! die ganze Masse zum Kochen bringen bis sich eine sämige, sahnige Konsistenz bildet. Von der Kochstelle nehmen, mit Meersalz & Pfeffer würzen, Kapern und kleingehackte Petersilie hinzufügen und ja nach Geschmack mit ein wenig ZItronensaft abrunden.

 

Die Steinbuttsteaks dürften nun fertig sein. Diese aus dem Ofen nehmen, die Haut entfernen und in einer vorgewärmten Form mit der Sosse anrichten. Am besten passen als Beilage Salzkartoffeln und eine Weissburgunder Spätlese.

 

Bon appetit.

 

WEINEMPFEHLUNG