GAZPACHO ANDALUSIA

___________________________

Rezept für 6 grosse Portionen

​​​

 

  • 1000 G sonnengereifte, saftige Tomaten

  • 2 Salatgurken

  • 500 G rote Paprikaschoten

  • 1 handvoll Schalotten

  • 2 Knoblauchzehen

  • 1 Baguette

  • Balsamico-Essig rot - je nach Konsistenz und Geschmack ca. 4 bis 6 EL

  • Olivenöl - je nach Konsistenz ca. 6 bis 8 EL

  • Pfeffer aus der Mühle

  • Salz aus der Mühle

  • Frische Kräuter - ich nutze gerne Basilikum, Minze und Schnittlauch

 

 

Gazpacho - eines meiner liebsten Rezepte im Sommer, sehr vielfältig und unglaublich erfrischend. Es sollten unbedingt frische und gute Zutaten verarbeitet werden, dies ist eigentlich das Geheimnis einer guten Gazpacho, die nach Belieben variiert werden kann. Die Tomaten sollten aus sonnengereiften, prallen und fleischigen Früchten bestehen, das Olivenöl sollte ein sehr gutes Öl mit ein wenig Schärfe sein und roter Balsamico-Essig ist bei mir immer die erste Wahl. Verarbeiten sie bitte sehr gutes Baguette, je besser die Qualität desto sämiger der Geschmack.

 

Zuerst brauchen Sie einen sehr guten Mixer, dass erleichtert die Arbeit und die spanische Gemüse-Kaltsuppe ist im Handumdrehen fertig.

 

Tomaten vom Strunk befreien und vierteln, ebenso die Gurke waschen, längs hälfteln und in grobe Stücke schneiden. Die Paprikaschote vom Kerngehäuse befreien, waschen und in Würfel schneiden, Zwiebeln kleinschneiden, Knoblauchzehen pressen und die Hälfte des Baguette würfeln - für einen noch besseren Geschmack auch die Baguettekruste verwenden.

 

Die Tomaten in einem Mixer flüssig pürieren und anschließend in eine große Schüssel gießen. Gurken, Zwiebeln, Knoblauch und Paprikaschoten in den Mixer geben und ebenfalls sehr gut pürieren. Nun das gewürfelte Brot hinzugeben und kurz in der pürierten Masse einweichen lassen, Olivenöl und Essig hinzugeben und nochmal den Mixer anschmeißen. Die pürierte Masse zu der Tomatenmasse in die Schüssel gießen, mit Salz und Pfeffer würzen, nochmals mit Olivenöl und Essig abschmecken und für mindestens 5 Stunden im Kühlschrank sehr gut durchkühlen lassen.

 

Am liebsten garniere ich meine Gazpacho mit zerbröseltem Ziegenkäse, schwarzen Kräuteroliven, Tomatenstückchen und ein paar Tropfen Olivenöl - serviert wird sie mit geröstetem Baguette.

 

Bon appetit.

 

WEINEMPFEHLUNG

2FE912C0-0051-4B86-BB63-E5B6F1A6294D.JPG