DORADE MIT KNOBLAUCH, WEISSWEIN & ROSMARIN

___________________

Rezept für 1 Genießer

 

  • 1 Dorade / Goldbrasse von ca. 450 G - hier topt nur noch die Rose Dorade

  • 6 Knoblaufzehen ungeschält

  • 100 ML Olivenöl

  • Olivenöl zum beträufeln der Knoblauchzehen

  • Steinsalz, Meersalz oder Himalayasalz

  • Pfeffer aus der Mühle

  • je 2 Stängel frischer Rosmarin, Thymian, Salbei und Oregano

  • 50 ML trockener Weisswein - ich favorisiere Grauburgunder oder Riesling

  • Frische Petersilie gehackt - Petersilie aus dem Froster geht auch sehr gut

  • Backfolie - der Fisch wird zum Garen komplett in die Backfolie eingeschlagen

 

 

Dies ist eines unserer liebsten Rezepte, die Fischsorten können hier wunderbar variieren. Das Rezept ist für 1 Person dargestellt, weil die Mengenangaben exakt für jeden weiteren Gast dieselben sind.

 

Der erste Schritt ist der Einkauf eines Fisches von hoher Qualität, der bereits küchenfertig zubereitet wurde. Eine Dorade eignet sich hervorragend aufgrund ihres festen und aromatischen Fleisches. Den Backofen/Ober-, Unterhitze auf 160° vorheizen. Die ungeschälten Knoblauchzehen in einer ofenfesten Form mit Olivenöl beträufeln, leicht salzen und im vorgeheizten Ofen ca. 12 Minuten rösten - zur Seite stellen und abkühlen lassen.

 

Die Temperatur des Backofens auf 220° erhöhen.

 

Die Dorade auf dem Backblech auf einen Bogen Backpapier plazieren der groß genug ist, um sie nachher darin vollständig einzupacken. Die gewaschenen Rosmarinzweige in der Bauchhöhle des Fisches plazieren, den Fisch salzen und leicht pfeffern und mit 100 ML Olivenöl übergießen. Den Knoblauch um den Fisch herum drapieren, wer möchte darf gerne mehr Knoblauch nehmen und diesen auch im Fisch plazieren.

 

Nun schlagen wir das Backpapier über den Fisch - und zwar über dem Fischkopf bis hin zur Flosse. Rundherum werden die rechte und die linke Seite des Fischpaketes feste eingeschlagen oder gefaltet, so dass die Seiten komplett dicht sind und nur noch die Paketöffnung zur Flosse hin offen ist. Verstanden?

 

Durch die Backpapieröffnung zur Flossenseite gießen wir nun vorsichtig den Wein in das Paket und verschließen diese Öffnung dann auch komplett. Das Backblech mit den Fischpaketen nun in den Backofen schieben und für etwa 20 Minuten garen lassen. Haben Sie einen Fisch der etwas kleiner oder größer ist, die Zeit dementsprechend anpassen.

 

Nach der Ofenzeit das Fischpaket aus dem Ofen nehmen und auf einen extra Teller legen. Sie können auch das gesamte Backblech herausnehmen, das vereinfacht die weitere Zubereitung, erfordert aber ein wenig mehr Platz in der Küche. Die einzelnen Fischpakete aufschneiden, die Dorade vorsichtig auf die Teller verteilen und den Sud über den Fisch verteilen. Dies gelingt am besten wenn die Backpapierhülle nicht komplett aufgerissen wird.

 

Als Beilagen eignen sich Ofenkartoffeln, Salzkartoffeln oder Kartoffelstampf und ein frischer, grüner Salat.

 

Bon appetit.

 

WEINEMPFEHLUNG